• Fachberatung: 05971 9854490
  • Faxbestellung: 05971 9854491
  • Versandkostenfreie Lieferung
  • 3% Rabatt bei Vorkasse
Geeignete Feuerlöscher für Wohnbereiche?

Für Wohnbereiche empfehlen wir Schaumlöscher oder Wasserlöscher.

Das in einem Schaumlöscher verwendete Löschmittel ist aufgrund seiner Löschwirkung für die Brandklassen A und B geeignet.
Für Brände fester Stoffe, hauptsächlich organischer Natur, die in der Regel mit Glutbildung verbrennen, wie z.B. Holz, Papier, Textilien und für Brände von flüssigen oder flüssig werdenden Stoffen wie Benzin, Benzol, Öle, Fette, Lacke, Teer, Harze, Wachs, Äther, Alkohol, Stearin, Paraffine, viele Kunststoffe sind Schaumlöscher hervorragend geeignet. Der Feuerlöscher kann im Brandfall gezielt auf den unmittelbaren Brandherd ausgerichtet werden und zieht nicht umliegende Einrichtungsgegenstände in Mitleidenschaft, wie das z.B. bei Pulver durch die starke Staubentwicklung der Fall ist. Wasserlöscher sind für die Brandklasse A geeignet, d.h. z.B. Brände mit festen Stoffen, Papier, Textilien etc.

Vorteile eines Schaumlöschers:

Schaumlöscher besitzen eine höhere Deckungsbreite, sind leistungsfähiger, weil diese für die Brandklassen A und B geeignet sind. Schaumlöscher löschen effektiver, weil diese in der Regel leistungsfähiger sind als Wasserlöscher.

Das in einem Wasserlöscher verwendete Löschmittel ist aufgrund seiner Löschwirkung "nur" für Brände der Brandklasse A geeignet.

Für Küchenbereiche empfehlen wir Fettbrandlöscher

Der F2J - Haushaltslöscher ist ein echtes Allroundtalent - speziell für den privaten Bereich. Er ist der einzige Fettbrandlöscher dieser Größe, der in den Brandklassen A und B sowie in F eingesetzt werden kann. Er ist daher einsetzbar bei Fettbränden und brennenden Gegenständen wie auch bei Flüssigkeiten wie z.B. Benzin oder Spiritus. Der Fettbrandlöscher ist kinderleicht zu bedienen und aufgrund seiner Abmessungen und seines Gewichts leicht zu handhaben.

Achtung: Zum Löschen von Flüssigbränden ist Wasser völlig ungeeignet, da es z.B. beim Auftreten auf brennendes Fett eine explosionsartige Ausbreitung des Feuers verursacht, was zu erheblichen Verletzungen und Verbrennungen führen kann. Fettbrände dürfen von daher niemals mit Wasser gelöscht werden. Es besteht die Gefahr einer Fettbrandexplosion [Video einer Fettbrandexplosion]

Rauchmelder

Wichtiger als das Löschen eines Entstehungsbrandes ist die rechtzeitige Erkennung eines Brandes, um frühzeitig entsprechende Maßnahmen einzuleiten. Wir empfehlen das Anbringen von Rauchmeldern an dafür geeigneten Stellen im Wohnbereich. Z.B in Fluren/Treppenräume und Schlafräumen. Häufig ist der Flur der 1. Flucht- und Rettungsweg und überwacht mehrere Wohnbereiche.

Hinweise zur Anbringung von Rauchmeldern finden sie bei den Produktbeschreibungen. [ zu den Rauchmeldern]