• persönliche Fachberatung
  • Tel. 05971 9854490
  • Fax. 05971 9854491
  • Versandkostenfreie Lieferung
  • 3% Rabatt bei Vorkasse
Auto-Feuerlöscher

Auto Feuerlöscher – Lebensretter wenn es kracht

Ein Auto-Feuerlöscher ist eine sinnvolle Investition in die eigene Sicherheit und die Sicherheit im Verkehr allgemein, auch wenn es gesetzlich nicht ausdrücklich vorgeschrieben ist, einen Feuerlöscher mitzuführen. Die Gefahr eines Brandes geht im Falle einer Karambolage weniger vom einem Fahrzeug selbst aus, denn die Schutzmechanismen seitens der Hersteller insbesondere was den Fahrzeugtank angeht, sind hoch. Vielmehr ist ausgelaufenes Öl oder Benzin die Ursache. So gesehen schützt eine Auto-Feuerlöscher nicht nur die Insassen und das Fahrzeug, sondern hat eine Schutzfunktion für die gesamte Unfallsituation. Vor allem für Rettungskräfte kann ein Feuerlöscher entscheidende, Menschen rettende Minuten an Zeitgewinn bedeuten.

Griffbereit und schnell einsatzfähig

Im Auto muss ein Feuerlöscher allerdings ganz andere Kriterien erfüllen als in einem Gebäude. Der Sinn eines Feuerlöschers im Auto ist nicht in erster Linie, große Brände zu löschen, sondern er dient eher der Eindämmung eines Brandherdes, um Zeit für Rettungskräfte zu gewinnen oder bis Personen aus der Gefahrenzone gebracht werden können. Ein Auto-Feuerlöscher darf nicht zu schwer sein. Das bedeutet, dass das Gerät auch nur über eine geringe Löschkapazität verfügt. Üblich sind 1kg – 2 kg Auto-Feuerlöscher.

Im Ernstfall ist auch entscheidend, dass das Gerät griffbereit ist, nach Möglichkeit für Insassen und auch für Rettungskräfte. Manche Hersteller bieten Möglichkeiten, einen Feuerlöscher unter dem Fahrersitz zu verstauen, ansonsten sollte ein Feuerlöscher gesichert im Gepäckraum transportiert werden. Ein ungesicherter Feuerlöscher im Innenraum wird im Falle eines Unfalls leicht zum Geschoss. Ein wichtige Frage ist auch, wo das Gerät angebracht wird, also letztendlich wie schnell eine Person darauf zu greifen und die Bekämpfung des Brandherdes beginnen kann. Der Platz im Innenraum, vor dem Fahrersitz erscheint ein idealer Ort zu sein. Aber auch der Kofferraum ist empfehlenswert, denn für Rettungskräfte von aussen macht es keinen großen Unterschied. Wichtig ist auch, dass von aussen durch ein Etikett sichtbar ist, ob sich ein Feuerlöscher im Fahrzeug befindet.

Massgeschneiderte Lösungen bieten verschiedene Hersteller

Speziell für den Gebrauch in Autos und Wohnmobilen konzipierte Feuerlöscher sind schnell einsatzbereit und leicht zu benutzen. Achten sollte man beim Kauf auf die Europäische Norm DIN-EN3-7. Bei der Wahl eines Gerätes ist vieles zu beachten, denn die Geräte unterscheiden sich in Wirksamkeit, Handhabung und spezifischen Eigenschaften teilweise erheblich. Unsere Berater in formieren Sie kompetent nd zuverlässig über die für den speziellen Zweck geeignete Gerät.

Wie alle Feuerlöscher sollten auch Auto-Feuerlöscher alle zwei Jahre fachmännisch gewartet und auf Funktionsfähigkeit geprüft werden. In der Regel halten Feuerlöscher 20 Jahre, bevor man sie ersetzen muss.

Fahrzeugbrände erfordern besondere Verhaltensregeln

Generell wichtig ist, die Unfall- oder Pannenstelle absichern (Warndreieck, Warnblinker) und die Zündung am brennenden Fahrzeug auszuschalten. Polizei und Feuerwehr sollten sofort verständigt werden (Tel.: 110, 112, Notrufsäule).

Dann gilt es die Insassen aus dem Fahrzeug zu retten und erste Hilfe zu leisten, wenn es die Gefahrenlage zulässt. Entgegen der Darstellung vieler Action-Filme, explodieren brennende Fahrzeuge nicht. Ein Brandausbruch vom Motorraum zur Fahrgastzelle dauert ca. 5 bis 10 Minuten. Bei einem Motorenbrand sollte die Motorhaube nicht geöffnet werden. Motorhaubenentriegelung ziehen und das Löschmittel in den entstandenen Schlitz sprühen.

Besonders gefährlich sind brennende Fahrzeuge im Tunnel. Wenn möglich, sollte das Fahrzeug aus dem Tunnel herausgefahren werden. Wenn ein Herausfahren nicht möglich ist, das Fahrzeug in einer Haltebucht, auf dem Seitenstreifen oder am rechten Fahrbahnrand abstellen und den Motor abstellen.

Für die Ausrüstung eines PKW empfehlen wir einen Feuerlöscher 2 kg Pulverfeuerlöscher. Dieser hat auch für fortgeschrittene Entstehungsbrände eine ausreichende Löschleistung und ist vom Gewicht für ein den Einsatz i Fahrzeug akzeptabel. Macht der Platzbedarf Probleme, kann der 1-kg-Pulverfeuerlöscher die Lösung sein, allerdings ist die Löschleistung nur halb so groß.